02PI_MF_super_kt_sjo_11 klein.jpg

Platte

Die österreichische Plattenindustrie ist ein international agierender Player. Mit ihrer herausragenden Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit in der Span-, Faser- und MDF-Produktion erzielt diese Branche eine beachtenswerte Exportquote von rund 80%. Die Hauptabsatzmärkte liegen dabei in Europa, allen voran das Nachbarland Deutschland, gefolgt von Italien und Frankreich sowie den osteuropäischen Staaten Tschechien, Polen und Ungarn. In Übersee sind es vor allem die Märkte USA, Kanada, Chile sowie Japan.

Die Unternehmen sind geprägt von ihrer familiären Eigentümerstruktur und der engen Verbundenheit zu den Standorten in Österreich. Sie sichern rund 3.000 Arbeitsplätze, vorwiegend in strukturschwachen Regionen und mit einem großen Bedarf an technologisch hochqualifizierten Fachkräften.

Um im internationalen Wettbewerb zu bestehen, setzt die österreichische Plattenindustrie stark auf Innovation, Forschung sowie Aus- und Weiterbildung. Ebenso wichtig ist eine kontinuierliche Kapazitätsauslastung der Werke, Grundvoraussetzung dafür ist eine zuverlässige Rohstoffversorgung mit Holz.

Industriezweig mit einer vorbildlichen Klima- und Nachhaltigkeitsbilanz

Die Holzwerkstoffprodukte der Plattenindustrie leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Zudem sind die heimischen Betriebe mit ihrer Recyclingrate ein Musterbeispiel für eine auf den „Green Deal“ ausgerichtete Industrie. Durch die Umwandlung von Holzreststoffen in langlebige Holzprodukte werden Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft nachhaltig gelebt. Die heimischen Plattenwerke leisten einen wesentlichen Beitrag zur nationalen Wärmestrategie. Aus der Produktion gewonnene biogene Abwärme wird ins öffentliche Netz eingespeist und versorgt damit öffentliche Einrichtungen mit Wärme. Betriebseigene Biomassekraftwerke ersetzen zudem fossile Energieträger.

Daten & Fakten

Familienunternehmen mit Standorten in Tirol, Salzburg, NÖ, Kärnten und Burgenland

Rund 3.000 Beschäftigte

Exportquote rund 80%

Weitere Daten & Fakten finden Sie im Branchenbericht 2019/2020


Die Fachverbandsarbeit für die Plattenindustrie:

  • Vertretung der Interessen der Plattenindustrie
  • Politisches und fachliches Lobbying auf nationaler und europäischer Ebene
  • Engagement in europäischen Verbänden
  • Aktive Mitwirkung in verschiedensten Ausschüssen und Arbeitskreisen zu den zentralen Themen: Rohstoffversorgung, Umwelt- und Energie, Abfallrecht, Bauwesen, Kreislaufwirtschaft und Green Deal
  • Marktberichte und Statistiken

Mehr über den Fachverband der Holzindustrie erfahren Sie hier.