iStock-518893523 Mittel.jpg

Unsere Branchen


Über die Holzindustrie

Die Holzindustrie Österreichs ist eine der Leitindustrien der heimischen Wirtschaft. Fast 1.300 holzverarbeitende Unternehmen sind aktiv im Holzbau, der Möbel- und Plattenherstellung, der Sägeindustrie und der Skiproduktion sowie in weiteren holzverarbeitenden Bereichen, etwa der Palettenherstellung. Die Unternehmen der Holzindustrie produzieren mit rund 28.000 Beschäftigten einen Warenwert von 8,3 Milliarden Euro, wovon fast 6 Milliarden Euro exportiert werden.

Holzindustrie steht für Wertschöpfung mit hohen Effekten

Innerhalb der Wertschöpfungskette Holz ist die Holzindustrie ein Schlüsselsektor. Die Unternehmen der Holzindustrie bereiten den Rohstoff Holz für viele andere Branchen, Gewerbe und Industrien auf. Die Holzindustrie ist somit Ausgangspunkt für viele weitere Verwendungsmöglichkeiten für Holz. Entlang der Wertschöpfungskette Forst- und Holzwirtschaft sind mehr als 300.000 Menschen beschäftigt, besonders in den ländlichen Regionen. Jeder 15. Arbeitsplatz in Österreich ist auf die Forst- und Holzwirtschaft zurückzuführen. Die Holzindustrie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der österreichischen Wirtschaft.

Holzindustrie steht für Tradition und Internationalität

Ein Großteil der Unternehmen der Holzindustrie sind seit Generationen Familienbetriebe und fest in ihren Heimatregionen verwurzelt. Ihre Produkte exportieren sie weltweit und tragen damit zu wichtigen wie hochqualifizierten Arbeitsplätzen und Wohlstand in den ländlichen Regionen bei. Alleine 60% der weltweit eingesetzten Holzbaustoffe stammen aus Österreich. Die Holzindustrie ist beständig, wirkt regional und agiert international.

Holzindustrie verbindet Klimaschutz und Wirtschaft

Die Unternehmen der Holzindustrie schaffen nicht nur Arbeit und Wohlstand, sie verfügen auch über die Lösungskompetenz für die Herausforderungen der Klimapolitik. Der Rohstoff Holz ist der ideale Klimaschützer: er wächst nach, entzieht der Atmosphäre CO2, speichert langfristig Kohlenstoff und die hochwertigen Produkte der Holzindustrie unterbinden CO2-Emissionen. Zudem forscht die Branche an immer neuen Alternativen zu CO2-und energieintensiven Produkten und Materialien. Die Holzindustrie ist eine Zukunftsindustrie für Österreich.

Holzindustrie steht für Innovation und Know-How

Unternehmen der Holzindustrie haben von Österreich aus den Holzbau in der ganzen Welt revolutioniert, indem sie den Holzbaustoff Brettsperrholz, auch CLT (Cross Laminated Timber) genannt, mitentwickelt und weltweit etabliert haben. Heute ist dieser Holzbaustoff die Grundlage für vielfältige Anwendungen im Bauwesen, besonders im mehrgeschossigen Holzbau. Auch Star-Architekten arbeiten rund um den Globus mit dem Know-how und den innovativen Holzmaterialien aus Österreich an bahnbrechenden Gebäuden und schaffen immer neue Dimensionen des Bauens mit Holz.